21 Sprüche für Trauerkarten, die tatsächlich Trost spenden

Bild Taschentücher Sprüche für Trauerkarten

Geschrieben von Anita

8. Oktober 2023

So schön unser Leben auch sein kann, so traurig und dunkel sind manche Erfahrungen, die wir leider erleben müssen.

Eines der Schwierigsten ist der Verlust eines geliebten Menschen.

Auch als „Außenstehender“ besteht die Herausforderung, die Hinterbliebenen zu unterstützen und zu trösten.

In diesen Momenten kann es einem schwerfallen, sich entsprechend zu verhalten.

Oftmals ist man selbst total unsicher und weiß nicht so richtig, was den Trauenden am besten helfen würde.

Eine Trauerkarte bietet die Möglichkeit, Mitgefühl und Anteilnahme auszudrücken und kann dabei helfen Trost zu spenden.

Allerdings spielt die Wahl der richtigen Worte eine große Bedeutung.

Damit es nicht in die falsche Richtung geht, und die Angehörigen noch tiefer in Trauer versinken, ist es wichtig tröstende Worte zu finden.

Viele schöne Trauersprüche sind so traurig, dass sie selbst mich total zum Weinen gebracht haben 🤧, ohne einen aktuellen Trauerfall zu haben.

Aber meiner Meinung nach soll der Trauerspruch nicht schön traurig sein, sondern Mut und Kraft geben, um die Trauer anzunehmen und verarbeiten zu können.

Eine Bekannte sagte mir mal:

Als meine Schwester gestorben war, haben mich diejenigen Beileidsschreiben am meisten getröstet, in welche der Schreiber etwas von seiner persönlichen Beziehung zu meiner Schwester geschrieben hatte. Oder auch, was die Person an meiner Schwester besonders gemocht hat.

Egal für welchen tröstenden Spruch Du Dich entscheiden wirst, er sollte immer nur eine Begleitung zu ein paar persönlichen Worte von Dir sein.

Im folgenden Artikel zeige ich Dir einfühlsame Sprüche für Trauerkarten, die Kraft geben.

Neben den Sprüchen erfährst Du weitere nützliche Tipps rund um das Thema „Kondolenz“.

Tröstende Sprüche für Trauerkarten

Berühmte Zitate, für die persönliche Trauerkarte

„Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man durch den Tod nicht verlieren.“ – Johann Wolfgang von Goethe

„.. und plötzlich ist da neben allem Schmerz eine tiefe Dankbarkeit. Dankbar für die gemeinsamen Jahre für Liebe und Nähe für einen unvergesslichen Menschen.“ – Rainer Haak

rosa himmel

„Wenn wir endgültig Abschied nehmen müssen, dann ist Trauer mehr als bloßer Schmerz über den Verlust eines geliebten Menschen.

Sie ist Dankbarkeit, dass er war.

Sie ist Gewissheit, dass er bleiben wird.

Sie ist Hoffnung auf ein Wiedersehen.“

Reinhard Staupe

„Nur wenige Menschen sind wirklich lebendig und die, die es sind, sterben nie. Es zählt nicht, dass sie nicht mehr da sind. Niemand, den man wirklich liebt, ist jemals tot.“
– Ernest Hemingway

„Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt, der ist nicht tot, der ist nur fern; tot ist nur, wer vergessen wird.“
– Immanuel Kant

engelstatue

„Das schönste Denkmal,
das ein Mensch bekommen kann,
steht in den Herzen seiner Mitmenschen.“
– Albert Schweitzer

„Du bist nicht mehr da, wo Du warst,
aber Du bist überall, wo wir sind.“
– Victor Hugo

Kurze Trauersprüche, die Trost spenden

„Mit dem Tod eines geliebten Menschen verliert man vieles, niemals aber die gemeinsam verbrachte Zeit.“

„Das Schönste, was ein Mensch hinterlassen kann, ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen, die an ihn denken.“

Wenn die Sonne des Lebens untergeht, leuchten die Sterne der Erinnerung.“

Das Leben endet, die Liebe nicht.“

Trauer ist wie das Meer, sie kommt in Wellen. Manchmal ist das Meer ruhig und manchmal ist es überwältigend. Wir können nur schwimmen lernen.

Menschen, die wir geliebt haben, gehen nie wirklich von uns. Sie leben für immer in unseren Herzen weiter.

Geliebte Menschen sterben nie, sie sind nur für die Augen nicht mehr sichtbar.

In der Trauer gibt es kaum passende Worte, kaum Trost, der hilfreich ist, aber Menschen, die mitfühlen und Dir ein Stück Schmerz abnehmen.

Wenn man einen geliebten Menschen verliert, gewinnt man einen Schutzengel dazu.

Weiter als das Leben reicht die Liebe, stärker als die Trauer ist die Dankbarkeit, länger als der Augenblick lebt die Erinnerung.

Abschied nehmen heißt, sich an die schönen Dinge des Lebens zu erinnern, sie nicht zu vergessen und dankbar zu bewahren.

Wir sind traurig, weil Du nicht mehr bei uns bist, aber auch dankbar, dass Du bei uns warst.

Es gibt eine Zeit der Stille, eine Zeit der Trauer, eine Zeit des Schmerzes und eine Zeit der dankbaren Erinnerung.

Es tut weh, sagt das Herz. Es wird vergehen, sagt die Zeit. Aber ich komme immer wieder sagt die Erinnerung.

Vertraut auf Eure Erinnerungen, sie bleiben unvergesslich. Vertraut auf Eure Liebe, sie gibt Euch Kraft und Zuversicht. Vertraut auf die Zeit, sie lindert den Schmerz und lässt die Freude wiederkommen.

Beileidskarte oder Trauerbrief?

Muss ich mich für eine Trauerkarte entscheiden? 🤔
Nein.
Ein Kondolenzbrief (auch Kondolenzschreiben oder Beileidsschreiben genannt) kann aus normalem Briefpapier oder einer Trauerkarte bestehen.
Sprüche für Trauerkarten Briefvorlage

Anstatt Dein Beileid in einer Trauerkarte zu bekunden, kannst Du dafür auch einen persönlichen Brief schreiben.

Gerade, wenn Dir die verstorbene Person sehr nah stand, gibt es sicher viele schöne gemeinsame Erinnerungen, die Du besser in einem Brief festhalten kannst und nicht aufgrund der Schreibfläche eingeschränkt bist.

Falls Dir meine Briefvorlage gefällt, kannst Du sie Dir einfach hier direkt ausdrucken:

Briefpapier_A4_Trauerschbrief

Hier findest Du weitere Briefvorlagen zum Ausdrucken.

Ein Beileidsbrief sollte bestenfalls immer handschriftlich verfasst werden ✍️.

Das ist viel persönlicher und drückt noch stärker Deine Wertschätzung aus.

Briefpapier und Briefumschläge mit schwarzem Rand sind ein No-Go 👆!

Diese verwendet nur die Familie, um einen Todesfall bekannt zu machen oder zur Trauerzeremonie einzuladen.

Es gibt keine Vorgabe, wie ein Beileidsschreiben auszusehen hat oder was es beinhalten soll.

Aber vielleicht hilft Dir folgende Gliederung als Orientierung weiter:

In der Regel beginnt die Anrede mit „Liebe/Lieber Frau/Herr/Familie“.

Dann werden ein paar Worte zum Anlass des Briefes/der Karte erwähnt, wie zum Beispiel: „es hat mich sehr getroffen, als ich hörte, dass… verstorben ist.“

Anschließend erfolgt die Beileidsbekundung. Das könnte so aussehen: „Tief betroffen möchte ich Dir mein Mitgefühl aussprechen“.

Ein paar persönliche Worte, wie positive Erlebnisse und Eigenschaften, die die verstorbene Person ausgemacht haben helfen einen persönlichen Bezug herzustellen und den Hinterbliebenen positive Erinnerungen zu vermitteln.

Daran anknüpfend ist es sinnvoll, der Familie Unterstützung anzubieten. Zum Beispiel in dieser Form: „Ich bin in dieser schweren Zeit für Dich da. Ich möchte Dir gerne helfen, melde Dich bitte.“

Der Abschiedsgruß kann individuell gewählt werden, wie zum Beispiel: „Mit tiefem Mitgefühl“ oder „Wir denken an Euch und trauern mit Euch.“

Eine richtig umfassende und schöne Gliederung findest Du im Ratgeberartikel von november.de

Da gibt es aber noch ein paar Fragen!

🤔 Was genau ist mit „Kondolenz“ gemeint?

Das Wort „Kondolenz“ kommt ursprünglich aus dem Lateinischen (condolere) und bedeutet Mitgefühl zu zeigen, wenn andere Leid erfahren haben.

Mit Kondolenz werden alle Formen des Beileids bezeichnet. Dies kann schriftlich oder mündlich erfolgen.

Die Kondolenz muss immer zeitnah ausgesprochen werden, zum Beispiel mit den Worten: „herzliche Anteilnahme“ oder „aufrichtiges Beileid“.

✍️ Wer bekommt ein Beileidsschreiben?

Wenn ein Freund, Nachbar, Kollege, Mitarbeiter oder Bekannte verstorben ist, wird eine Trauerkarte oder -brief an die Hinterbliebenen verschickt.
Falls Du allerdings selbst zum engeren Familienkreis der verstorbenen Person gehörst, brauchst Du nichts zu verfassen. Hier empfiehlt es sich, die trauernde Familie anzurufen oder persönlich zu besuchen.

☎️ Soll ich lieber anrufen?

Eine persönliche Beileidsbekundung wird meistens mehr geschätzt als eine schriftliche, aber das ist nur bei nahestehenden Personen angebracht.

💶 Gehört Geld in die Trauerkarte?

Es ist üblich, dass auch Geld verschenkt wird. Je besser man die verstorbene Person kannte, umso mehr Geld wird der Familie geschenkt (in der Regel sind es 50,- Euro).
Weniger als 20,- Euro sollten aber in keinem Fall verschenkt werden.

Es heißt die Liebe ist stärker als der Tod, aber in Momenten der Trauer ist man umgeben von Schmerz und Dunkelheit.

Durch die Erinnerung an viele schöne Momente lebt die verstorbene Person auf einer anderen Art und Weise weiter.

Deshalb kann es Angehörige und Hinterbliebenen helfen, nicht nur ein paar schöne Worte, sondern persönliche Erlebnisse, die man mit der Verstorbenen erlebt hat, zu teilen.

Hat Dir dieser Artikel geholfen, die richtigen Worte für Deine Trauerkarte oder -brief zu finden?

Hast Du etwas vermisst?

Ich wünsche Dir und Deinen Liebsten ein langes und gesundes Leben, sodass Du bestenfalls nicht noch einmal nach Sprüchen für Trauerkarten suchen musst.

Share with:


Das könnte Dich auch interessieren…

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

ein geschenk checkliste

So wirst Du immer ein perfektes Geschenk verschenken!

 

Melde Dich jetzt zum Newsletter an!

Und erhalte als Dankeschön die ULTIMATIVE CHECKLISTE.

Super! Du hast Dich erfolgreich angemeldet!